19.03.2018
Das House of Resources unterstützt Ihre Vorhaben
Projektförderung 2018 - neue Frist: 10.9.2018

Ihre Organisation ist im Integrationsbereich oder in der Flüchtlingsbetreuung aktiv und hat einen bestimmten Bedarf, für den Ihnen das Geld fehlt? Im Rahmen des Projekts House of Resources, gefördert durch das Bundesministerium des Innern, unterstützt MiSO im Jahr 2018 Ihre Projekte. Weitere Informationen unter Förderung/ Unterstützung

HoR-Banner auf der MiSO-Klausurtagung im August 2018 in St. Andreasberg
HoR-Banner auf der MiSO-Klausurtagung im August 2018 in St. Andreasberg

MiSO führt seit 2016 in Hannover und der Region das Programm „House of Resources“ (HoR) durch. Finanziert wird es aus Bundesmitteln (BAMF). Das Projekt ist zunächst auf drei Jahre bewilligt worden – es läuft also mindestens noch bis zum 31. Juli 2019.

Vorrangige Ziele von HoR sind die Stärkung von Organisationsstrukturen - insbesondere bei migrantischen Initiativen – und die Förderung von Teilhabe und ehrenamtlichem Engagement. Neben Beratung, Schulung und Vernetzung bietet das von MiSO koordinierte Programm auch eine finanzielle Förderung von Projekten.

Für das Jahr 2017 hat die HoR-Projektleitung jetzt eine Bilanz vorgelegt. Danach wurden insgesamt 51 Projektanträge gefördert – davon 44 von MiSO-Mitgliedsvereinen. 27 waren sogenannte „Jury-Projekte“ mit einer Förderung von über 500 €. Durchgeführt wurden 9 Fortbildungen/Workshops. 3 der Akteure aus 2017 wurden neu in das Netzwerk aufgenommen, so dass der MiSO-Verein jetzt 40 Mitglieder hat.

26.06.2018
Co-Working-Space beim House of Resources Hannover eröffnet
„Eine Chance für flexibles Arbeiten …“

Der Co-Working-Space (CWS) ist ein mit 4 PC-Arbeitsplätzen ausgestatteter Büroraum des hannoverschen House of Resources (HoR) beim MiSO-Netzwerk. „Der Co-Working-Space ist ein Ort des Erfahrungsaustausches“, sagt HoR-Projektleiter Abayomi Bankole: „Hier findet praktischer Wissenstransfer statt.“

Der großzügig geschnittene Raum kann von gemeinnützig tätigen Vereinen und Initiativen gemeinsam genutzt werden. „Hier bietet sich eine Chance für flexibles Arbeiten“, freut sich Maddy Nsubuga-Herzogenrath vom Verein „Afropäa Hannover e.V.“: „Auch ein Ort, um neue Leute zum Networken zu treffen!“

Voraussetzung für die Nutzung ist, dass die Arbeit, die Vereine und Initiativen dort machen, zum Gemeinwohl beiträgt. Der CWS darf nicht für berufliche oder private Arbeiten genutzt werden. Der CWS befindet sich in der 4. Etage des Gebäudes Mengendamm 12, 30177 Hannover-List – auf der gleichen Etage wie das MiSO-Büro. Vor der ersten Nutzung des Raumes ist eine Einführung erforderlich. Dafür benötigen Interessierte einen Termin mit der zuständigen MiSO-MitarbeiterIn Lesia Brezitska, Telefon: 0511 54 57 19 56. Je nach Bedarf nimmt die Einführung etwa 10 bis 15 Minuten in Anspruch.

MiSO-Netzwerk Hannover e.V.
Lichtstarker Beamer (Benq TW529) mit Tragetasche, VGA- und HDMI-Kabel und Fernbedienung. Eingebaute Lautsprecher vorhanden.

Selbstabholung.
Um rechtzeitige telefonische Reservierung wird gebeten.
MiSO
0511 54 57 19 52
Mengendamm 12
30177 Hannover
MiSO-Netzwerk Hannover e.V.
Die mobile Anlage umfasst ein Mischpult (Soundcraft EFX8), vier drahtlose Mikrofone (Sennheiser e835), vier Boxen mit Stativen und die dazugehörigen Anschlusskabel nebst Kabeltrommel. Alle Bestandteile sind in Taschen bzw. Koffern verpackt.
MiSO
0511 54571956
Mengendamm 12
30177 Hannover-List
Asiatische Frauengruppe
Stativleinwand
Größe 133 x 133
Yaowanute Knüppel
Kontakt | Impressum | Datenschutz