MiSO-Mitglieder
eVIVA - eine Vahrenheider InitiatiVAktion

Kontakt:

eviva.hannover@yahoo.de

Tel. 0511 882750

Offene Treffen: Dienstags 16-18 Uhr im VIZe Dunantstr. 5a

Über uns:


Unser Name steht für eine lebendige bunte Musikwelt in Vahrenheide

Unsere Ideen:

  • Kooperationen, Offenheit und unkompliziertes Zusammensein
  • Regelmäßige Treffen mit Migrantinnen und Migranten
  • Gespräche über Land, Leute und Sitten mit Musikunterricht zu verbinden.
  • Liedgut verschiedenster Kulturen gemeinsam zu pflegen.
  • Unsere musikalische Basis durch Workshops mit Musikprofis, Werbung , Öffentlichkeitsarbeit und Auftritte zu verbreitern

Aktivitäten:
Durch Musizieren (Gesang) wecken wir Talente, um

  • Deutsch und Fremdsprachen „musisch" zu lernen
  • Integration zu fördern
  • Kultur-, Ideen - und Gedankenaustausch anzuregen
  • andere und uns zu erfreuen
"Wir wollen nicht kämpfen, wir wollen reden!"
17.03.2017
Bis zum 10.März waren in Mittelfeld farbenfrohe Bilder von Kindern aus Russland und Deutschland zu sehen. Der Verein „Dialog Plus Integration“, der Nachbarschaftstreff Mittelfeld, der Verein „Kulturinitiative“ und das Projekt MDraWing von Marija Drozdetskaja haben zusammen diese Bilderausstellung organisiert.
In Rahmen diese Maßnahme gab es auch ein Gitarren-Duo-Konzert, das Kinder-Theaterstück „Rote Käppchen und Froschkönigin“ des Theaters „Version und Varianten“, eine Mal-Aktion für Kinder, eine Kinderdisko und Tanz für Senioren.
In der Ausstellung waren viele Besucher.

Hilfsverein sammelt Spenden für syrische Flüchtlinge
13.02.2017
Azadi, der Deutsch-Kurdische Hilfsverein für Syrer e.V., hat eine Basis in der Mecklenheidestraße 26 (30419 Hannover-Vinnhorst). Sie ist samstags von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Dort, in einem ehemaligen Bunker, sammelt Azadi Kleidung, Wolldecken und Schuhe für alle Altersgruppen und Jahreszeiten für syrische Flüchtlinge in Syrien und syrischen Nachbarländern. Außerdem werden dringend medizinische Produkte, Geräte und Hilfsmittel wie Krücken, Rollatoren und Rollstühle gesucht. Syrische Flüchtlingskinder würden sich sehr über Spielzeuge und Kinder- und Schulbedarf jeder Art und Form freuen. Spenden - darunter auch Möbel - werden auch an syrische und andere Flüchtlinge in Deutschland verteilt.

Kontakt:
azadi-ev@hotmail.de
0157 3 6283323 (Abdul Hamid Khalil)
23.01.2017
Nach dem chinesischen Kalender fällt das chinesische Frühlingsfest in diesem Jahr auf den 28. Januar. Es beginnt dann das Jahr des Hahnes. Wir hatten verabredet, an diesem Abend alle rote Kleidung zu tragen, weil in China rot die Farbe des Glücks ist.

Deshalb haben wir die Bräuche und Sitten und auch das Essen zu diesem Ereignis als Thema für unser Januar-Treffen genommen, und drei unserer chinesischen Freundinnen Lin Kurth, Xiaohong Roch und Tao Huang haben diesen Abend gestaltet.

Lin Kurth hatte einen schönen Vortrag über die Sitten und Gebräuche zum chinesischen Neujahrsfest vorbereitet. Dank der Unterstützung des "Houses of Ressources" konnten wir ihre Powerpointpräsentation mit Hilfe eines Beamers auf einer Leinwand ansehen.

Xiaohong Roch und Tao Huang haben die traditionelle chinesische Neujahrsspeise "Jiao Zi" mit verschiedenen Füllungen vorbereitet. Sie haben uns erzählt, wie man die Füllung zubereitet, und demonstriert, wie man aus der Füllung und einer kleinen Portion Teig die Teigtaschen formt, damit das Essen nach dem Kochen auch schön aussieht.

Damit wir das Essen auch genießen konnten, hatten sie zu Hause schon größere Portionen vorbereitet. Wenn man dieses leckere Essen genießt, möchte man eigentlich an jedem Tag Neujahr feiern.

Zum Schluß hatte Sarin noch eine sehr schöne Nachricht für uns: Sie hat die Zusage für ihre Einbürgerung erhalten, und in ein paar Wochen soll das Fest im Rathaus Hannover statt finden. Daher haben wir mit Unterstützung unserer deutschen Freundinnen schon einmal die Nationalhymne geübt.

Wir wünschen allen Freundinnen und Freunden der Asiatischen Frauengruppe viel Glück und Gesundheit und viel Erfolg im Jahr des Hahnes.
© Foto: IIK website
30.03.
Afganistan - Abschiebung in den Tod?
"Sichere Gebiete" im Bürgerkriegsland? Wie ist die tatsächliche Lage in Afghanistan? Wie ist die aktuelle Abschiebepolitik der Bundesregierung zu bewerten?
Präsentiert von: IIK e. V.
18:30 Uhr (Einlass), 19 Uhr (Beginn)
Eintritt: frei
FAUST-Warenannahme
Zur Bettfedernfabrik 1
30451 Hannover Linden-Nord
MiSO e. V.
© Foto: Micha Neugebauer für MiSO
04.04.
29 Geschichten über Menschen, die in Hannover heimisch wurden
Präsentiert von: MiSO e. V.
18.00 Uhr
Eintritt: frei, um Anmeldung per E-Mail an info@miso-netzwerk.de wird gebeten
Kulturzentrum Pavillon
Lister Meile 4
30161 Hannover
08.04.
Wir würden uns sehr freuen, Sie / Euch als TeilnehmerInnen des Roma-Treffens 2017 begrüßen zu können.
Präsentiert von: Romane Aglonipe e. V.
13 bis 18 Uhr
Eintritt: frei
Aula der Hochschule Hannover,
Fakultät für Diakonie, Gesundheit und Soziales (ehem. Ev. FHS)
Blumhardtstraße 2, 30625 Hannover-Kleefeld

© 2017 MiSO-Netzwerk Hannover e. V.